Volker Schnurrbusch: Das Semesterticket kann nur kommen, wenn es von einer Mehrheit gewünscht wird

    Volker Schnurrbusch

    Volker Schnurrbusch anlässlich der aktuellen Debatte zum Semesterticket für Studenten:

    Das Studentenparlament der CAU zu Kiel hat die Entscheidung über ein landesweites Semesterticket vertagt. Volker Schnurrbusch, verkehrspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, erklärt dazu:

    „Wir haben Verständnis dafür, dass die CAU-Studenten in Kiel gestern noch keine Entscheidung getroffen haben. Es gibt offenbar noch jede Menge Gesprächsbedarf über dieses kontroverse Thema.

    Wir finden die Idee eines Semestertickets grundsätzlich gut, weil ein solches Ticket die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs attraktiver macht, und gerade Studenten, die nicht in Universitäts- oder Fachhochschulstädten leben, deutlich von ihm profitieren würden.
    Dass umgekehrt Studenten, die direkt in Hochschulstädten leben, finanziell mitbelastet werden, ist der Preis für ein Projekt nach dem Solidarprinzip. Das Semesterticket kann nur kommen, wenn es von einer Mehrheit gewünscht wird.“

    Seite drucken