Jörg Nobis: „Jamaika muss die Fischerei in Schleswig-Holstein stärker unterstützen“

    Der Landesfischereiverband Schleswig-Holstein hat sich heute zu einem fachpolitischen Austausch mit der AfD-Fraktion im Kieler Landtag getroffen. Der Fraktionsvorsitzende Jörg Nobis erklärt dazu:

    „Ziel unseres heutigen Treffens mit Vertretern des Landesfischereiverbandes war es, aus erster Hand zu erfahren, vor welchen Herausforderungen die Berufsfischer in Schleswig-Holstein aktuell stehen und welche Voraussetzungen aus Sicht des Verbandes geschaffen werden müssen, um den Fortbestand dieses küstentypischen Berufs- und Wirtschaftszweiges dauerhaft zu sichern.

    Wir haben in diesem ebenso angenehmen wie informativen Gespräch unter anderem über die Notwendigkeit einer großzügigeren Nebenerwerbsregelung gesprochen, sowie über das Thema Förderprämien für den Hering während der Stillliegezeit. Wir haben dabei eine große Einigkeit darüber festgestellt, dass es in jedem Fall sinnvoll und notwendig ist, dass die Fischer künftig enger ins Landesfischereimanagement eingebunden werden.

    Wegen der Fülle der fischereipolitischen Themen haben wir verabredet, das Gespräch schon bald fortzusetzen.“

    Seite drucken