Schülerzahlen an Förderzentren

    tabelle Ds19 219

    Schülerzahlen an Förderzentren

    Kleine Anfrage des Abgeordneten Dr. Frank Brodehl (AfD) und Antwort der Landesregierung

    – Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

    Drucksache: 19/219
    Datum: 02.10.2017

    1. Wie viele Kinder und Jugendliche werden in Schleswig-Holstein an allgemein bildenden Schulen (Förderzentren, Grundschulen, Gemeinschaftsschulen, Gymnasien) unterrichtet? Bitte Angaben für das Schuljahr 2017/18 oder 2016/17 und zum Vergleich Angaben für das Schuljahr 2013/14.

    Antwort:

    Im Schuljahr 2016/17 wurden in allgemein bildenden Schulen (inkl. Regionalschulen) 282.127 Schülerinnen und Schüler unterrichtet, in Förderzentren waren es 4.951. Im Schuljahr 2013/14 waren es in allgemein bildenden Schulen (inkl. Haupt-, Realund Regionalschulen) 291.898 Schülerinnen und Schüler, in Förderzentren 5.807. Für das Schuljahr 2017/18 liegen noch keine Daten vor.

     

    2. Bei wie vielen davon ist sonderpädagogischer Förderbedarf festgestellt worden? Bitte ebenfalls für die o.g. Schuljahre und nach Förderschwerpunkten, außer „Sehen“, aufschlüsseln.

     

    3. Wie viele Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf werden an Förderzentren – inklusive Förderzentren mit Heimunterbringung – unterrichtet? Bitte wie unter 1. aufschlüsseln.

     

    4. Wie viele Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf werden integrativ/ inklusiv außerhalb von Förderzentren an Regelschulen unterrichtet? Bitte wie unter 1. aufschlüsseln.

    Antwort auf die Fragen 2, 3 und 4:

    Die Daten sind der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen:

    tabelle Ds19 219

    (Abb. aus Dokument Ds. 19/219)

     

    5. Für den Förderschwerpunkt „Sehen“ hält Schleswig-Holstein kein Förderzentrum mit eigenen Klassen vor. Wie viele Schüler mit Förderbedarf „Sehen“ werden in Schleswig-Holstein integrativ/inklusiv beschult, und wie viele werden au- ßerhalb Schleswig-Holsteins an Förderzentren unterrichtet? Bitte wie oben aufschlüsseln. Bitte zusätzlich nach Grundschule und Sekundarstufe I aufschlüsseln.

    Antwort:

    Die Zahl der in Schleswig-Holstein beschulten Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf mit dem Schwerpunkt Sehen ist der oben stehenden Tabelle zu entnehmen. Im Schuljahr 2016/17 wurden fünf schleswig-holsteinische Kinder im Grundschulalter und sechs Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I mit diesem Förderbedarf in Hamburg beschult. Im Schuljahr 2013/14 waren es sechs Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter, elf in der Sekundarstufe I.

     

    Quelle: http://www.landtag.ltsh.de/infothek/wahl19/drucks/00200/drucksache-19-00219.pdf

     

     

     

    Seite drucken