Claus Schaffer: Pflegewohngeld und Hilfe zur Pflege in Schleswig-Holstein

    Vorbemerkung des Fragestellers: Pflegewohngeld ist eine bewohnerbezogene Förderung der Investitionskosten bei vollstationärer Pflege. Es handelt sich um einen bewohnerbezogenen und einkommens- sowie vermögensabhängigen Zuschuss für vollstationäre Pflegeeinrichtungen, der gezahlt wird, wenn das Einkommen und Vermögen des Pflegebedürftigen nicht ausreichend ist. Daneben gibt es noch die Hilfe zur Pflege, die an die Pflegebedürftigen gezahlt wird, wenn diese die Kosten nicht aus eigenem Einkommen decken können. Dies betrifft sowohl Pflegebedürftige mit Pflegeversicherung als auch ohne Pflegeversicherung.

    1. An wie viele Personen ist in Schleswig-Holstein seit 2015 Pflegewohngeld gezahlt worden? Bitte einzeln nach Jahren aufschlüsseln. Bitte nach Kreisen und kreisfreien Städten aufschlüsseln.

    2. Wie hoch waren die Kosten für Pflegewohngeld seit 2015 für die das Land aufkommen musste? Bitte einzeln nach Jahren aufschlüsseln. Bitte nach Kreisen und kreisfreien Städten aufschlüsseln.

    3. An wie viele Personen ist in Schleswig-Holstein seit 2015 Hilfe zur Pflege geleistet worden? Bitte einzeln nach Jahren aufschlüsseln. Bitte nach Kreisen und kreisfreien Städten aufschlüsseln.

    4. Wie hoch waren die Kosten für Hilfe zur Pflege seit 2015 in Schleswig-Holstein? Bitte einzeln nach Jahren aufschlüsseln. Bitte nach Kreisen und kreisfreien Städten aufschlüsseln. Bitte nach Pflegestufen bzw. ab 01.01.2017 nach Pflegegraden aufschlüsseln. Bitte nach Kosten für vollstationäre Langzeitpflege, Kurzzeitpflege, teilstationäre Pflege und ambulante Pflege aufschlüsseln.

    drucksache-19-01484

     

    Link: http://www.landtag.ltsh.de/infothek/wahl19/drucks/01400/drucksache-19-01484.pdf

    Seite drucken