Heim- und Pflegekinder finanziell entlasten und durch Bildung und Teilhabe ein selbstständiges Leben in Verantwortung ermöglichen

    Der Landtag wolle beschließen:

    Die Landesregierung wird aufgefordert sich im Bundesrat dafür einzusetzen, dass

    1. auf Bundesebene im Rahmen der anstehenden SGB VIII Reform, die Anrechnung von Arbeitseinkommen von Heim- und Pflegekindern auf soziale Leistungen vermindert wird, um Anreize zur Arbeitsaufnahme zu verbessern;

    2. sich auf Bundesebene dafür einzusetzen, die im § 94 Abs. 6 SGB VIII geregelte Heranziehung des Einkommens junger Menschen, die in einem Heim oder einer Pflegefamilie leben, vermindert wird;

    3. sich dafür einzusetzen, dass Heim- und Pflegekindern durch Beratung, Bildung und Teilhabe ein selbstständiges Leben in Verantwortung ermöglicht wird.

    drucksache-19-01554

     

    Link: http://www.landtag.ltsh.de/infothek/wahl19/drucks/01500/drucksache-19-01554.pdf

    Seite drucken