Kiel 508.quadratischDie Marschbahn, die Strecke Itzehoe nach Brunsbüttel und die Linie S4 von Hamburg nach Ahrensburg wurden durch das Bundesverkehrsministerium im Bundesverkehrswegeplan vom Status „Potenzieller Bedarf“ auf „Vordringlicher Bedarf“ hochgestuft. Volker Schnurrbusch, verkehrspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, erklärt dazu:

„Nun besteht die konkrete Aussicht, dass die krisengeschüttelte Marschbahn endlich zweigleisig ausgebaut werden kann. Das ist ein großer Erfolg der dortigen Bürgerinitiativen, die die ständigen Verspätungen und Zugausfälle lautstark kritisieren. Daraufhin hat sich der Landtag mehrfach mit den berechtigten Anliegen der Pendler beschäftigt und der Verkehrsausschuss Druck auf die Deutsche Bahn ausgeübt. Einmal mehr zeigt sich: Bürgerbeteiligung zahlt sich aus.

Neben der Marschbahn soll auch die Strecke Itzehoe nach Brunsbüttel ausgebaut und darüber hinaus elektrifiziert werden – ein wichtiges Signal für die dortigen Industriebetriebe. Bahnkunden in Stormarn können sich über den Bau der S4 von Hamburg nach Ahrensburg freuen, die den dortigen starken Pendlerverkehr entlasten soll. Im Bahnhof Elmshorn entsteht endlich ein viertes Gleis, das dortige Verzögerungen auflösen soll.“

Pressespiegel der AfD Fraktion bei openPR

Pressekontakt

Kontakt zum Pressesprecher
der AfD Fraktion:

Name: Peter Rohling
Tel.: 0431/988-1656
Mail: presse@afd.ltsh.de

Landtag Schleswig-Holstein
Düsternbrooker 70
24105 Kiel