Kleine Anfrage des Abgeordneten Jörg Nobis (Fraktion der AfD)der Landesregierung
- Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration

Drucksache: 19/614
Datum: 03.04.2018

Auf der BAB 7 finden sehr regelmäßig Geschwindigkeitskontrollen zwischen der Landesgrenze Hamburg und dem Dreieck Bordesholm statt.

1. In wessen Zuständigkeit fallen die Überwachungsmaßnahmen des fließenden Verkehrs in diesem Bereich?

Antwort:
Hier ist die Polizeidirektion Neumünster zuständig.


2. Wer führt die Kontrollen durch?

Antwort:
Geschwindigkeitsüberwachungen mittels Radar- und Lasertechnik werden auf Bundesautobahnen in Schleswig-Holstein durch den Polizei- Verkehrsüberwachungsdienst Neumünster durchgeführt.

3. Wie viele Geschwindigkeitskontrollen fanden im Jahr 2017 statt? Bitte jeweils nach Fahrtrichtung aufschlüsseln:

Antwort:
Die nachstehenden Einzelfragen a – m werden zusammenhängend in einer Tabelle am Ende des Fragenkomplexes beantwortet.

a. Im Bereich des Parkplatzes Bönningstedt

b. Im Bereich der Raststätte Holmmoor

c. Im Bereich der Abfahrt Quickborn

d. Im Bereich der Abfahrt Henstedt-Ulzburg

e. Im Bereich des Parkplatzes Moorkaten

f. Im Bereich der Abfahrt Kaltenkirchen

g. Im Bereich der Abfahrt Bad Bramstedt

h. Im Bereich des Parkplatzes Bimöhlen

i. Im Bereich der Abfahrt Großenaspe

j. Im Bereich der Raststätte Brokenlande

k. Im Bereich der Abfahrt Neumünster-Süd

l. Im Bereich der Abfahrt Neumünster-Mitte

m. Im Bereich der Abfahrt Neumünster-Nord

Antwort:
In den o. a. angefragten Bereichen wurden 2017 insgesamt 165 statio- näre Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. In der Tabelle wurden sie den entsprechenden Bereichen zugeordnet.

 

Weitere 15 stationäre Kontrollen wurden südlich des Autobahndreiecks Bordesholm durchgeführt. Bei 13 Kontrollen betrug die zulässige Höchstge- schwindigkeit 60 km/h und 2 mal 80 km/h.

Zusätzlich wurde die gesamte Strecke in 174 Streifen mit mobilen Radargerä- ten (Moving-Radar) bestreift und die Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.
Eine Zuordnung zu den einzelnen Bereichen ist nur über eine aufwendige händische Auswertung möglich.

4. Wie viele Kontrollen fanden statt in Bereichen mit zulässiger Höchstge- schwindigkeit 60km/h, 80km/h, 100km/h und 120km/h?

Antwort:
Siehe Tabelle zu Frage 3.

 

Link: http://www.landtag.ltsh.de/infothek/wahl19/drucks/00600/drucksache-19-00614.pdf

 

 

Pressespiegel der AfD Fraktion bei openPR

Pressekontakt

Kontakt zum Pressesprecher
der AfD Fraktion:

Name: Peter Rohling
Tel.: 0431/988-1656
Mail: presse@afd.ltsh.de

Landtag Schleswig-Holstein
Düsternbrooker 70
24105 Kiel