Anträge

Drucksache: 19/593
Datum: 08.03.2018

Der Landtag wolle beschließen:

Die Landesregierung wird aufgefordert zu prüfen, inwieweit Sand und Kies auch in Landschaftsschutzgebieten abgebaut werden kann, ohne den Charakter der Gebiete nachhaltig zu beeinträchtigen. Im Rahmen der Regionalplanung sollen geeignete Lagerstätten ausgewiesen werden. Verordnungen für Abbaurechte sollen angeglichen werden.

Begründung:

Sand und Kies werden knapp. Angesichts gestiegener Anforderungen durch dringende Baumaßnahmen im Wohnungs- und Verkehrswegebau sind Unternehmen heute schon auf Importe angewiesen. Der Großteil möglicher Abbauflächen liegt in Siedlungen, landwirtschaftlichen Flächen oder Schutzgebieten. Für jedes Landschaftsschutzgebiet gelten unterschiedliche Verordnungen für die Abbaurechte. Um der Bauwirtschaft Planungssicherheit zu gewähren, sind neue Wege zu prüfen und Verordnungen zu harmonisieren. Eine Renaturierung soll einen ökologischen Mehrwert ergeben.

Volker Schnurrbusch und Fraktion

 

Link: http://www.landtag.ltsh.de/infothek/wahl19/drucks/00500/drucksache-19-00593.pdf